Gruppenausstellungen 2006-AKTUELL

(ohne Präsentationen auf Kunstmessen)

2006 Aachen, Suermondt-Ludwig-Museum, Mönchengladbach, Museum Abteiberg, „Aufbruch im Westen.
Die informelle Malerei der 50er und 60er Jahre in der Region Maas/Rhein“
Ratingen, Museum der Stadt Ratingen, „Impulse – Informel und Zero in der Sammlung Ingrid
und Willi Kemp“Bergisch Gladbach, Städtische Galerie Villa Zanders, „privatissime. Kunst aus Bergisch
Gladbacher Privatbesitz“Dortmund, Museum am Ostwall, „Wege zur Kunst – Die Sammlung Klüting“Rottweil, Kreissparkasse, „Finale 3x“
2007 München, Galerie Maulberger, „Götz – Thieler – Westpfahl. Gestus und Lyrik im
Informel“
München, Galerie Maulberger, „Papierstationen des 20. Jahrhunderts“Stuttgart/Grafenau, Galerie Schlichtenmaier, „Informel – eine Weltsprache“Stuttgart/Grafenau, Galerie Schlichtenmaier, „Farbensinn der Moderne“Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Klassische Positionen“Düsseldorf/Neuss, Gut Selikum, „Grafik aus der Sammlung Ingrid und Willi Kemp“Düsseldorf, Akademie-Galerie- Die Neue Sammlung, „Von Meisterhand. Zeichnungen aus der
Sammlung der Kunstakademie Düsseldorf vom 16. bis 21. Jahrhundert“Düsseldorf, Museum Kunstpalast, „DIE KUNST ZU SAMMELN. DAS 20./21. JAHRHUNDERT IN
DÜSSEDORFER PRIVAT- UND UNTERNEHMENSBESITZ“Bonn, Villa Hammerschmidt, Vorstellung neuer Kunstwerke als DauerausstellungMarbella/Spanien, UBS Cultural Center, Fabien Fryns Gallery, „PRIVATE PASSION“Rastatt, Städtische Galerie, „X mal ICH. Selbstportraits und Selbstdarstellungen
nationaler und internationaler Künstler und Künstlerinnen“
2008 Düsseldorf, Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung, „Dürer und … Künstler der Akademie und
Albrecht Dürer“
Rottweil, Kreissparkasse, „Blau“Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Einblicke – Klassische Positionen“Wiesbaden, Galerie Nero, „Informelle Kunst. KLASSISCHE UND ZEITGENÖSSISCHE POSITIONEN.
MALEREI – ZEICHNUNG – GRAFIK“Aachen, STAWAG Stadtwerke Aachen AG, „Aachener(er) Art. Kunst und Künstler des Kalenders
2009“
2009 Berlin, Martin-Gropius-Bau, „60 Jahre, 60 Werke, Kunst aus der Bundesrepublik
Deutschland 1949 bis 2009“
Los Angeles/USA, Los Angeles County Museum of Art; Nürnberg, Germanisches
Nationalmuseum; Berlin, Deutsches Historisches Museum; „Kunst und Kalter Krieg. Deutsche
Positionen 1945 bis 1989“, „Art of Two Germanys“, WanderausstellungStuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Informel. Künstler der Galerie“Stuttgart/Grafenau, Galerie Schlichtenmaier, „40 Jahre Galerie Schlichtenmaier. Aktuelle
Positionen“Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „40 Jahre – 40 Künstler. Klassische Moderne“München, Galerie Maulberger, „ZEN 49. Prinzip Freiheit“München, Galerie Maulberger, „German Action“Amstelveen/Niederlande, Cobra Museum voor moderne kunst, „CoBrA 60“
2010 Düsseldorf, Museum Kunst Palast, „Le grand geste! Informel und Abstrakter
Expressionismus 1946 – 1964“
Düsseldorf, Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung, „Mit Kopf und Hand – Variationen zur
Zeichnung“Düsseldorf, Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank, „Abstraktion & Figuration –
Papierarbeiten aus der Sammlung Ingrid und Willi Kemp“Düsseldorf, Galerie Hans Strelow, „PETER BRÜNING, K.O. GÖTZ, EMIL SCHUHMACHER“Leipzig, Galerie für Zeitgenössische Kunst, „Auftrag und Kunst. Rückblick Ost und
West“Mönchengladbach, Museum Abteiberg, „Jahresgaben des Museumsvereins Mönchengladbach 2010“Mönchengladbach, Museum Abteiberg, „E402 – E405 – über die Aktualität eines
Zeitdokuments. Sammlung Etzold zu Ehren“Berlin, Kunstsäle Berlin, „Sammlung Bergmeier“, (ausgewählte Werke u.a. von K.O. Götz,
Hann Trier, Gotthard Graubner, Günther Uecker)Berlin, Galerie Cruise & Callas, „Gegen die Form. Informel 1954 – 2010“Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Informel. Pioniere und Grenzgänger“Linz am Rhein, Kunstverein, Erste SammelausstellungMünchen, Galerie Maulberger, „Quadriga. Götz Greis Kreutz Schultze“Kleve, Museum Kurhaus Kleve, „Götz, Hoehme, Sonderborg. Arbeiten auf Papier. Die
Sammlung Bongartz“Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz,
Kupferstichkabinett, „Vom Esprit der Gesten – Hans Hartung, das Informel und die Folgen“
2011 Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Neue Nationalgalerie, „Der geteilte Himmel. Die
Sammlung. 1945 – 1968“.
Düsseldorf, Museum Kunstpalast, „Neue Farben. Eine Auswahl aus der Sammlung Kemp“Düsseldorf, Akademie-Galerie- Die Neue Sammlung, „Rendezvous der Maler I – Malerei an
der Kunstakademie Düsseldorf von 1946 bis 1986“Wolfsburg, Kunstmuseum, „Die Kunst der Entschleunigung. Bewegung und Ruhe in der
modernen Kunst. Von Caspar David Friedrich bis Ei Weiwei“Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „Amerika – Europa. Bluhm, Kline, Mitchell,
Motherwell; Dubuffet, Götz, Tàpies, Thomkins“München, Galerie Frank, „art informel“Leipzig, Baumwollspinnerei, Meissen artCampus, „Der Neue Anfang“Stuttgart/Grafenau (Schloss Dätzingen), Galerie Schlichtenmaier, „Heute zwischen Gestern
und Morgen“Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Werke der Klassischen Moderne“Wiesbaden, „The Art of Writing – Bilder werden geschrieben“, „Gegenwartskunst aus drei
Weltkulturen – Contemporary art from three cultures“, WanderausstellungSchönebeck, Kreismuseum Schönebeck, „GRAFIK UND ZEICHNUNGEN AUS DER BUNDESREPUBLIK
DEUTSCHLAND“, Sammlung Meussling GnadauDüsseldorf, Galerie Maulberger & Becker, „Fokus Rheinland“Düsseldorf, Galerie Maulberger & Becker, „Aspekte des Informel“
2012 Stuttgart, Kunstmuseum, „Rasterfahndung. Das Raster in der Kunst nach 1945“

Essen, Galerie Neher, „FRÜHJAHR 2012 – Arbeiten auf Papier, Gemälde und Objekte von 1893
– 2009″
Boston/USA und Peking (Beijing)/China, „The Art of Writing – Bilder werden geschrieben“,
„Gegenwartskunst aus drei Weltkulturen – Contemporary art from three cultures“,
Wanderausstellung

Frankfurt, Städel Museum,“Gegenwartskunst (1945–heute)“

Wiesbaden, Galerie Nero, „Schwarz und Weiß“
Halle, Kunstverein „Talstraße“, „Metamorphosen – Informel und Abstraktion aus der
Sammlung Bergmeier“, im Rahmen der Veranstaltung zur Museumsnacht Halle-Leipzig

Dresden, Galerie Neue Meister, Albertinum, „geteilt/ungeteilt“

Essen, Galerie Neher, „Sommer 2012 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert – Arbeiten auf Papier
und Gemälde“
Stuttgart/Grafenau, Schloss Dätzingen, Galerie Schlichtenmaier, „Monographie des
Blaus“
Durbach, Museum für aktuelle Kunst, Sammlung Hurrle, „CoBrA international, Momente einer
Utopie“
München, Galerie Maulberger, „KLEIN – ABER FEIN V, Bild und Poesie – eine
Annäherung“
Wittrach/Bern, Galerie Henze & Ketterer, „Abstraktion und Informel. Gestische Farbwelten
in der Malerei seit 1930“
Stuttgart, Galerie Schlichenmaier, „Erlesene Werke aus privaten Sammlungen“
Königswinter, Galerie Hennemann, „INFORMEL: ARBEITEN 1953-1963.
Bucheister-Dahmen-Götz-Thieler-Trier“
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kunsthalle im Lipsiusbau, „Im Netzwerk der Moderne.
Kirchner, Braque, Kandinsky, Klee … Richter, Bacon, Altenbourg und ihr Kritiker Will
Grohmann“
Baden Baden, Staatliche Kunsthalle, „BILDERBEDARF. BRAUCHT GESELLSCHAFT KUNST?“
Berlin, Galerie Nothelfer, „Sammler-Glück. Ein informeller Sommer.“
Recklinghausen, Kunsthalle, „Die Preisträger des >>jungen westen<< 1948 bis 2011. Werke
aus der Sammlung der Kunsthalle Recklinghausen“
Duisburg, Lehmbruck Museum, „Hey Alter …!“

2013 Potsdam, Villa Schöningen, „aus der Zeit – Kunst der 50er und 60er Jahre aus der
Sammlung Ströher“
Iserlohn, Kunstverein VILLA WESSEL, „ZEN 49 und Gäste“
Stuttgart/Grafenau, Galerie Schlichtenmaier, „Qualität und Vielfalt“
Seoul/Südkorea, Seoul Calligrahy Museum, Seoul Arts Center, „Contemporary Art &
Calligraphy – At the Nexus of Painting and Writing“
Bad Steben, Grafik Museum – Stiftung Schreiner, „Zeichen setzen – Die Grafiksammlung der
Kunstakademie Münster“
Essen, Galerie Neher, „Frühjahr – Sommer – 2013, Kunst aus dem 20. Jahrhundert“
Bielefeld, Galerie samuelis/baumgarte, „Wichtige Positionen des deutschen Informel“
Wittrach/Bern, Schweiz, Galerie Henze & Ketterer, „Gestische Farbwelten in der Malerei
seit 1930 im Kunst-Depot“
Wuppertal, Von der Heydt Museum, „Himmel auf Erden, 20+21. Jahrhundert“
Remagen-Rolandseck, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, „Schau mich an! Portraits seit
1500“
Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Gestern, Heute – und Morgen“
Essen, Galerie Neher, „Winter 2013/2014, Kunst aus dem 20. Jahrhundert“
Karlsruhe, ZKM/Museum für Neue Kunst, „Weltreise, Kunst aus Deutschland unterwegs, Werke
aus dem Kunstbestand des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) 1949 – heute“
Haldensleben, Kulturfabrik, „SAMMLUNG MEUSSLING GNADAU“
Dortmund, DORTMUNDER KUNSTVEREIN, „EDITIONEN UND JAHRESGABEN VON 1984 BIS HEUTE“
Mönchengladbach, Museumsverein Mönchengladbach, „Auf Zeit“
2014 Bad Salzdetfurth, Kunstverein, „drawn – gezeichnet – dessiné“
Essen, Galerie Neher, „FRÜHJAHR 2014 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“
Frankfurt, Goethe-Universität, „Informelle Werke der Künstlergruppe Quadriga zum
100-jährigen Jubiläum der Goethe-Universität“
Düsseldorf, Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Nordrhein-Westfalen, „Highlights!
Druckgraphiken aus der Sammlung Kemp“
Essen, Galerie Neher, „Sommer 2014“
Hannover, Sprengel Museum, „Die frühen Jahre: Britische und deutsche Kunst nach
1945“
Durbach, Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, „Getrennte Welten. Formen des
Eigensinns – Kunst in Ost und West vor der Wende“
Essen, Galerie Neher, „HERBST 2014 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“
München, Galerie Maulberger, „30 Jahre im Sog der Kunst“
Turin, Galleria – Accademia, „Co.Br.A.“
2015 Kronberg, Galerie Uwe Opper, „Aquarelle, Gouachen, Zeichnungen und Holzschnitte aus den
Jahren 1950 bis 1963“
Stuttgart/Grafenau, Galerie Schlichtenmaier, „Gemalt, gezeichnet oder gedruckt II“
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „Götz-Tàpies, Graubner-Graevenitz,
Pohl-Thomkins“
Düsseldorf, Galerie Ludorff, „Formen der Abstraktion“, (Kat.)
Freiburg, Museum für Neue Kunst, „30+30 retro/perspektiv“
Hamburg, Deichtorhallen, „Picasso in der Kunst der Gegenwart“
Brunnthal (bei München), Galerie KERSTEN, „ZERO vs. INFORMEL“
Verden, Kunsthaus CasarettoArt, „Provokateure der Kunst“
Mülheim, Kunstmuseum, „Befreite Moderne“, (Kat.)
Bielefeld, Galerie Samuelis Baumgarte, „Sagenhaft – 40 Jahre Samuelis Baumgarte“, (Kat.)
Stuttgart, Kunstmuseum, „I got Rhythm“, (Kat.)
Köln, Galerie Boisserée, „HOMMAGE Á GERHARD F. REINZ“, (Kat.)
Rom, Palazzo Cipolla, „CoBrA: Eine große Avantgarde in Europa von 1948 bis 1951“, (Kat.)
Mannheim, Kunsthalle, „Spur und Geste – 40 Bilder von Künstlern des Informels“, (Kat.)
Berlin, Galerie Nothelfer, „Zeitfenster. Abstrakte Poesie“
Essen, Galerie Neher, „Blickpunkte 2015 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
Bonn, Kunstmuseum, „TeleGen – Kunst und Fernsehen“, im Anschluss im Kunstmuseum Liechtenstein, (Kat.)
Essen, Galerie Neher, „HERBST/WINTER – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
2016 Vaduz, Kunstmuseum Liechtenstein, „TeleGen – Art and Television“, (Kat.)
Hofheim, Stadtmuseum, „Befreite Moderne – Kunst in Deutschland 1945 bis 1949“, (Kat.)
Essen, Galerie Neher, „Frühjahr 2016 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Katalog)
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, “ Kunst des 20. Jahrhunderts – Malerei, Arbeiten auf Papier“
Hattingen, Stadtmuseum, „Meisterwerke des deutschen Informel aus der Sammlung des Märkischen Museums Witten“
Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle, „formlos – Kunst nach 1945“
Harvard Art Museums, Cambridge MA/USA, „Art Study Center Seminar: The Grand Gesture—Art Informel in Germany“
Essen, Galerie Neher, „Sommer 2016 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
Essen, Museum Folkwang, „Rodin – Giacometti / Pollok – Twombly / Rothko – Serra … . Sammlung Looser. Dialoge“ (Kat.)
Erfurt, Angermuseum, „Von Nay bis Altenbourg: Meisterwerke der deutschen Nachkriegsmoderne aus einer Privatsammlung“, (Kat.)
Metz, Centre Pompidou-Metz, „ZWISCHEN ZWEI HORIZONTEN – ENTRE DEUX HORIZONS, DEUTSCHE UND FRANZÖSISCHE AVANTGARDEN AUS DEM SAARLANDMUSEUM“, (Kat.)
Brüssel, Palais des Beaux-Arts, „FACING THE FUTURE – ART IN EUROPE 1945 – 68“; in Zusammenarbeit mit dem Puschkin-Museum, Moskau, und dem ZKM in Karlsruhe; (Kat.)
Kaiserslautern, Pfalzgalerie, „Powerplay: Geballte Kunst und starke Bilder“
Frankfurt, Museum Giersch der Goethe-Universität, „KOMMEN UND GEHEN – VON COURBET BIS KIRKEBY: KÜNSTLERAUFENTHALTE IN DER REGION FRANKFURT/RHEINMAIN“, (Kat.)
Mannheim, Kunstverein, „Adieu Tristesse“
München, Haus der Kunst, „POST WAR – Art Between the Pacific and the Atlantic, 1945 – 1965“, (Kat.)
Stuttgart, Kunstmuseum, „[un]erwartet. Die Kunst des Zufalls“, (Kat.)
Karlsruhe, ZKM/Zentrum für Kunst und Medien, „Kunst in Europa 1945-1968“, (Kat.); vorherige Station: Brüssel, Bozar – Palais des Beaux Arts; anschließende Station: Moskau, Staatliches Museum für Bildende Künste Puschkin Moskau
Vaduz/Liechtenstein, Kunstmuseum Liechtenstein, „Informel. Aus der Sammlung Veronika und Peter Monauni“
Düsseldorf, Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung, „Die Erfindung der Abstraktion“
München, Galerie 20/21 Modern & Contemporary Art, „wirtschaftswunderavantgarde II“, (Kat)
Ratingen, Kunsthaus Ratingen, „SCHWARZ-WEISS, DER BLICK AUF DAS WESENTLICHE“
Essen, Galerie Neher, „Expression und Leidenschaft – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
Kleve, Museum Kurhaus Kleve, „Die Sammlung Wörner. Von Haltung und Leidenschaft – Werke aus 500 Jahren Kunstgeschichte“, (Kat.)
Dresden, Galerie Döbele, „Auf den Spuren eines Dresdner Sammlers – Werke von 1945 – 1985“
2017 Witten, Märkisches Museum, „BEWEGUNG IM BILD – DIE INFORMELLE MALEREI TRIFFT AUF DIE GESTE IN DER FOTOGRAFIE“, Werke aus der DZ-Bank – Kunstsammlung

Witten, Märkisches Museum, „DIE KÜNSTLERGRUPPE „JUNGER WESTEN“ 1947 – 1962″

Essen, Galerie Neher, „FRÜHJAHR 2017, Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
Frankfurt, Museum Giersch der Goethe-Universität, „ERSEHNTE FREIHEIT. ABSTRAKTION IN DEN 1950er-JAHREN“, (Kat.)
Mainz, Galerie Mainzer Kunst, „Abstrakt – Konkret & Informel – Kunst aus Rheinland-Pfalz nach 1945“
Koblenz, Mittelrhein-Museum, danach Karlsruhe, Städtische Galerie, „Mut zur Freiheit: Informel aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin“, (Kat.)
Essen, Galerie Neher, „Herbst 2017 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“, (Kat.)
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner,“Martin Barré, Karl Otto Götz, Ernst Wilhelm Nay, André Thomkins“
Peking, The Imperial Ancestral Temple Art Museum im Tai Miao Tempel, Verbotene Stadt, „Deutschland 8 – Deutsche Kunst in China“, (Kat.)
Düsseldorf, Heinrich Heine Universität, „Kunst und Wissenschaft: Beispiele symbiotischer Verhältnisse“, (Kat.)
Frankfurt am Main, MMK Museum für Moderne Kunst, „A Tale of Two Worlds. Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er- bis 80er-Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK“
Berlin, Kupferstichkabinett – Staatliche Museen zu Berlin, „Willi Baumeister. Der Zeichner. Figur und Abstraktion in der Kunst auf Papier“, auch: Gegenüberstellung von Arbeiten von Freunden und Zeitgenossen u.a. Götz, Pollok, Picasso, Schlemmer, Léger, Miró. (Kat.)

London, National Gallery, „See differently: Monochrom – Painting in Black and White“, Bilder aus 700 Jahren, Ausstellung organisiert von der National Gallery in Zusammenarbeit mit dem Museum Kunstpalast, Düsseldorf (dort in 2018 präsentiert), (Kat.)

 

2018 Remagen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, „Rausch der Farbe. Von Tiepolo bis K.O. Götz“
Harvard/USA, Harvard Art Museums, “ Inventur: Art in Germany, 1943-55″, (Kat.)
Schweinfurt, Kunsthalle, „Wegmarken – Deutsche Kunst nach 1945“
München, Galerie Maulberger, „INFORMEL“, (Kat.)
Iserlohn, Kunstverein Villa Wessel, „Sammlung Hennemann – INFORMEL“
Tiefenthal/Rheinland Pfalz, Kunstkabinett Tiefenthal/Wolfgang Thomeczek, „DIALOG – K.O. Götz Malerei, Michael Dekker Skulptur“, (Kat.)
Düsseldorf, Museum Kunstpalast, „BILDER OHNE SCHATTEN – Eine Auswahl aus der Sammlung Kemp“, (Kat.)
Mainz, Galerie Mainzer Kunst, „Kabinettstücke“
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „Baumeister, Barré, Beothy, Bluhm, Götz, Nay, Riopelle, Tàpies“, (Kat.)
München, Galerie Maulberger, „KLEIN – ABER FEIN VII“, (Kat.)
2019 Essen, Galerie Neher, „KUNST AUS DEM 20. JAHRHUNDERT – FRÜHJAHR 2019“, (Kat.)
Köln/Zell, ARTHUS – Galerie für zeitgenössische Kunst, „Vom Nachexpressionismus bis Zero. Strömungen in der Kunst nach 1945“
Lübeck, Kunsthalle St. Annen, „Ich und mein Selfie & Highlights der Sammlung“
Düsseldorf, Galerie Hans Strelow, „Vier Meister der Abstraktion“; Peter Brüning, K.O. Götz, Emil Schumacher und Norbert Kricke
Frankfurt, DIE GALERIE, „40 Jahre DIE GALERIE“, (Kat.)
Berlin, Bermel von Luxburg Gallery, „ ABSRACT WRITING. JULIUS BISSIER, FRED EERDEKENS, KARL OTTO GÖTZ, YUICHI INOUE + SHIRYU MORITA“
Bielefeld, Samuelis Baumgarte Galerie, „INFORMEL – KARL OTTO GÖTZ, BERNARD SCHULTZE, FRED THIELER“, (Kat.)
Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, Jubiläumsausstellung zum 50jährigen Bestehen, „Schlichtenmaier CLASSIC – Besondere Werke aus dem Galeriebestand“, (Kat.)
Bonn, LVR-Landesmuseum, „Aufgeblättert. Grafikmappen aus der Sammlung Mülstroh und der Sammlung des LVR-LandesMuseums Bonn“
Rottweil, Museum „kunst raum rottweil“/Dominikanermuseum, „art informel“
Frankfurt, Städel Museum, „Große Realistik & Große Abstraktion. Zeichnungen von Max Beckmann bis Gerhard Richter“, (Kat.)
München, Galerie Maulberger, „ROT, Energie – Kraftfeld – Dynamik“, (Kat.)
Berlin, Bermel von Luxburg Gallery, „Karl Otto Götz, Bernard Schultze, Fred Thieler – German Abstractionism“
Essen, Galerie Neher, KUNST AUS DEM 20. JAHRHUNDERT – HERBST 2019“, (Kat.)
Paderborn, Städtische Galerie in der Reithalle, „ Kunst nach 1945 – Das Wiederaufleben der Moderne und die Künstlergruppe „junger westen“ “, (Kat.)
Wiesbaden, Galerie NERO, „ ARBEITEN AUF PAPIER – Zeichnungen, Grafik, Fotografie“
Wuppertal, Von der Heydt Museum, „1919-2019 – hundert Jahre Moderne im Von der Heydt-Museum“
Düsseldorf, Galerie Ludorff, „Neuerwerbungen Frühjahr 2019“, (Kat.)
Düsseldorf, Galerie Ludorff, „Neuerwerbungen Herbst 2019“, (Kat.)
Düsseldorf, Galerie Ludorff, „Drawn World: Zeichnungen von Menzel bis Warhol“, (Kat.)
Wittenberg, Cranach-Haus, „KUNST NACH 1945 – aus der Sammlung Gerd Gruber“, (Kat.)
2020 Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Auf Papier – Originalgrafik und Zeichnungen aus Privatsammlungen“
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „EMIL NOLDE : DRUCKGRAPHIK; WILLI BAUMEISTER, K.O. GÖTZ, GERHARD VON GRAEVENITZ, JEAN FOLLET, MARTIN BARRÉ“
München, Galerie Maulberger, „Zeitzeugen“ (Kat.)
Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Künstlerpaare“, (Kat.)
Mannheim, Galerie Döbele, „BEZIEHUNGSWEISEN – Part I“
Frankfurt, „Die Galerie“, „Lieblingsstücke“
Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Tanz ist Verwandlung – Gerlinde Beck zum 90. Geburtstag, Tanz und Bewegung in der Kunst der Moderne“.
Bonn, Galerie BERND BENTLER, „INFORMEL-Das Prinzip der Formlosigkeit“ (Karl Otto Götz zusammen mit Luis Feito López, Jean Miotte, Bernard Schultze, Emil Schuhmacher, Jeroslav Serpan und Fred Thieler)
Essen, Galerie Neher, „HERBST 2020 – Kunst aus dem 20. Jahrhundert“
Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „vor Ort – Messehighlights in der Galerie“
2021 Düsseldorf, Museum Kunstpalast, „BAROCK – MODERN“
Bielefeld, Galerie Samuelis Baumgarte, „2021 RELOADED“ (zusammen mit Bernard Schultze, Fred Thieler, David Magán, Hans-Jörg Mayer, Peter Zimmermann)
Kunsthandel Wolfgang Werner, Berlin, Summer accrochage
2021, München, Galerie Maulberger, „Black meets White“, Ausstellung vom 24.09. bis 30.10.2021, (Faltblatt).
2021/2022, Schweinfurt, Kunsthalle Schweinfurt, „POSITIONEN DES DEUTSCHEN INFORMEL – Von Ackermann bis Zangs“, 24.9.2021 bis 9.1.2022, (Kat.).
2021/2022, Schweinfurt, Kunsthalle Schweinfurt/Kunstverein Schweinfurt, „POSITIONEN DES DEUTSCHEN INFORMEL – Grafik“.Frankfurt am Main, Galerie „DIE GALERIE“, „Rissa, Ich male wieder – Back to painting“. Mit einer Kabinettausstellung von Karl Otto Götz, 1. September – 3. November 2021.
Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „MODERSOHN-BECKER, NOLDE, DIX, BAUMEISTER, BELLING, SCHLEMMER, GÖTZ, GRAEVENITZ, BARRÉ“, November 2021 – Januar 2022.
2022

Werther, Museum Peter August Böckstiegel, „GESTE. INFORMEL. PRIVAT. WERKE AUS EINER PRIVATSAMMLUNG“, 16.01 – 24.04.2022.

Essen, Galerie Neher, „FRÜHJAHR 2022“, (Kat.)

Düsseldorf, Galerie Ludorff, „Neuerwerbungen Frühjahr 2022“, (Kat.)

München, Galerie Maulberger, „INFORMEL – Abenteuer Struktur“, 26.03. – 30.04.2022.

Potsdam, Museum Barberini, „Die Form der Freiheit. Internationale Abstraktion nach 1945.“, 4. Juni – 25. September 2022, (Kat.)

Hannover, Galerie Koch, „Ernst Wilhelm Nay und seine Zeit – Max Ackermann, Karl Otto Götz, Ewald Mataré, Hans Steinbrenner, Hans Uhlmann“, 14.05. bis 18.06.2022.

Stuttgart, Galerie Schlichtenmaier, „Neues im Fokus – Neuerwerbungen aus Privatsammlungen“, 25. Mai bis 9. Juli 2022, (Kat.).

Frankfurt am Main, Museum Giersch der Goethe-Universität, „Ortswechsel – Die Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank zu Gast im MGGU“, 8.7.2022-8.1.2023, (Kat.).

Tokyo/Japan, The National Art Center, „MUSEUM LUDWIG COLOGNE – HISTORY OF A COLLECTION WITH CIVIC COMMITMENTS“, 29.Juni bis 26. September 2022, anschließend in Kyoto (Kat.).

Kyoto/Japan, The National Museum of Modern Art, „MUSEUM LUDWIG COLOGNE – HISTORY OF A COLLECTION WITH CIVIC COMMITMENTS“, 14. Oktober 2022 bis 22. Januar 2023, vorher in Tokyo (Kat.).

Berlin, Kunsthandel Wolfgang Werner, „ABSTRAKTION 1950 – 1960“ (NAY, K.O. GÖTZ, MOTHERWELL, BLUHM, THOMKINS, SCHUMACHER, FOLLETT, BARRÉ), 14.9. – 5.11.2022.

Mannheim, Kunsthalle, „Becoming CoBrA. Anfänge einer europäischen Kunstbewegung“, 18.11.2022 bis 05.03.2023, (Kat.).

Mannheim, Kunsthalle, „Informel und Monochromie“, ab 18. November 2022.